Katja

Starte auch du erfolgreich durch

Vereinbare jetzt Deinen Termin unter 0176 205 065 45 oder schreib mich an.

Before & After Interview mit Katja

Erzähl uns kurz ein wenig zu Deiner Person und Deinem Alltag:
Ich bin 37 Jahre alt, Betriebsprüferin und arbeite im Großraum Stuttgart.

Wie bist Du auf SchmieDer Trainer aufmerksam geworden?
Im Internet bin ich auf die Methode der YPSI Hautfaltenmessung aufmerksam geworden und habe mich nach einem Personal Trainer umgesehen, der diese Messung anbietet.
Philips Internet- und Facebookauftritt sind mir sofort positiv aufgefallen – sehr informativ und die Ergebnisse seiner bisherigen Kunden haben mich beeindruckt. Das hat mich dazu bewegt ihn anzurufen und es selbst auszuprobieren.
Meine beste Entscheidung im Jahr 2016!

Wie ist Deine bisherige sportliche Erfahrung?
Vor meinem BnA habe ich 6x die Woche im Studio für ca. 1,5h Cardio gemacht, viele Fitnesskurse besucht und ab und zu Gerätetraining gemacht. Im Sommer bin ich Mountainbike, im Winter Ski gefahren.

Was war der Grund mit einem Personal Trainer zu trainieren?
Ich habe sehr schlecht geschlafen, war total ausgelaugt und stand trotzdem immer irgendwie „unter Strom“. Trotz einer, wie ich dachte, gesunden Ernährung und viel Sport hat sich mein Stresslevel nicht ab- sondern immer weiter aufgebaut und meine Figur wurde immer schlechter.
Es musste sich also dringend etwas ändern!
Nur was genau, das wusste ich nicht. Da ich keine Lust auf weitere Selbstexperimente hatte, habe ich mich nach einem „Spezialist“ für mein Problem umgesehen und bin bei Philip genau an den richtigen Personal Trainer geraten.

Wie haben sich Dein Schlaf und Dein Energielevel seit dem Beginn der Zusammenarbeit mit SchmieDer Trainer entwickelt?
Ich schlafe mittlerweile wie ein Stein, wache morgens ganz von alleine ohne Wecker auf und bin sofort fit. Abends gehe ich rund 1 Stunde früher schlafen als vor meinem Before & After Programm.

Was war die größte Umstellung für Dich?
Der Verzicht auf Zucker / Süßes, Brot und Nudeln war anfangs sehr einschneidend für mich. Mittlerweile ist aber diese abgeänderte, gesunde Ernährung mein Alltag geworden und ich vermisse nichts.

Was ist Dein Lieblingsfrühstück?
Spiegeleier in Kokosöl angebraten dazu Gemüsesticks.

Wie oft (pro Woche) und lange (pro Einheit) hast Du trainiert?
Ich gehe dreimal pro Woche à eine Stunde zum Krafttraining.

Hast Du unter Anleitung oder alleine trainiert? Wenn beides, gab es einen Unterschied beim Training?
Die erste Trainingseinheit habe ich immer mit Philip bei Urban Athletes in Köln Ehrenfeld trainiert, danach habe ich den restlichen Trainingsplan daheim in meinem Fitnessstudio erledigt.

Das Trainieren mit der Personal Trainer Philip unterscheidet sich ganz klar von meinen Trainingseinheiten alleine! Personal Training mit Philip ist hart aber zielführend. Er kümmert sich um das richtige Trainingsgewicht, erklärt die Übungen und los geht es. Ich konnte mich voll und ganz auf mich selbst konzentrieren und wusste danach, wie sich das Programm anfühlen soll. Ihm entging kein noch so kleiner Ausführungsfehler und durch seine Erfahrung kitzelte er Leistungen aus mir heraus die ich mir selbst nicht zugetraut hätte.

Welche ist Deine Lieblingsübung?
Kniebeugen in jeglicher Variation und Rudern am Kabelzug.

Hast Du auch Ausdauertraining gemacht, um Fett abzubauen?
Ja, aber nicht mehr diese endlosen Einheiten auf dem Laufband oder Crosstrainer wie früher. Ich habe unterschiedliche Intervalltrainingsprogramme zum Joggen, Rudern oder Seilspringen bekommen.
Außerdem gehe ich 1x die Woche zum Strongman-Training, das habe ich neu für mich entdeckt und ist nun eine neue Leidenschaft von mir.

Oft haben Frauen ja Angst, dass sie durch Krafttraining zu breit oder gar männlich werden. Deine Erfahrung zu diesem Thema?
Genau diese Angst hatte ich zu Beginn auch und entsprechende Bilder im Kopf wie ich eben nicht aussehen will.
Aber diese Angst stellte sich als völlig unbegründet heraus. Ich habe Muskeln aufgebaut, aber ich trage heute Klamotten in 3 Kleidergrößen kleiner als früher. Es gibt also überhaupt keinen Grund Angst vor Muskelaufbau zu haben.

Wie ist die Resonanz Deines Umfelds auf die Veränderung in den letzten
Wochen/Monaten?
Durchweg positiv! Zu Beginn wurde meine Ernährungs-/ Sport- und Lifestyleum-stellung von meiner Familie und Freunden kritisch beäugt und etwas belächelt. Damit dass ich dieses Vorhaben dauerhaft durchziehen werde haben die wenigsten gerechnet. Nun aber wird mein neuer Lifestyle nicht nur akzeptiert, sondern auch für mein Umfeld langsam zur Normalität.
Mittlerweile werde ich nicht mehr gefragt warum ich das ganze mache, sondern wie ich das gemacht habe. Durch viel erklären und erzählen meiner Erfahrungen konnte ich schon einige Menschen zum Nachdenken bringen und hoffe dass sie ihrem Körper auch bald dieses Programm gönnen!

Und wie geht es jetzt weiter? Gibt es neue Ziele?
Klar gibt es neue Ziele! Der erste richtige Klimmzug steht aktuell ganz oben auf der Liste.
Wenn das geschafft ist werden mir die Ziele aber weiterhin nicht ausgehen, denn ich sehe meine BnA noch lange nicht als beendet an. Ich möchte meinen Fettanteil weiter reduzieren und durch Muskeln ersetzen.
Mein Endziel – eine schöne Bikinifigur – habe ich bildlich genau vor Augen. Das werde ich zusammen mit Philip auf jeden Fall schaffen – ist alles nur eine Frage der Zeit!

Menü